MK040 – Katholiken-Brudis

Die King Kong der borstigen Sprechkunst sind wieder da. Gewiss habt habt ihr es schon geahnt – die beiden Amok-Rhetoriker haben tiefdüstere Geheimnisse. In der vierzigsten Episode kommt alles zu Tage, was in den Monaten bisher verschwiegen wurde. Wie immer garniert mit aufregenden Nachrichten aus Politik und Gesellschaft sowie verstiegenen Träumereien.

Und jetzt? Schreibt Kommentare, kommt in den Discord-Chat, schickt Mails oder folgt auf Twitter! Abonniert per RSS, Apple Podcasts oder Spotify! Schreibt eine Rezension bei Apple Podcasts oder Panoptikum! Und sprecht unter 0351/841 686 20 auf unseren Anrufbeantworter (24/7)! Oder schickt uns Geschenke oder Kaffeegeld.

Dauer: 3:34:14

avatar Ford Fisher
avatar Karol Kosmonaut Paypal.me Icon Amazon Wishlist Icon Liberapay Icon

Shownotes:

The Venus Project: The choice is ours – Jacque FrescoDer Prophet vom Bilderberg –  Seehofer & die Messenger – NSA-Hackersoftware EternalBlue wird zum BumerangPolen klagt gegen EU-Urheberrecht-RichtlinePapst zur PränataldiagnostikHört auf, Fisch zu essen!Zoom EarthBBC-Serie: White GoldHistoria Universalis, Folge 32 – Ebedî şef (Das ewige Oberhaupt) / Teil 1SütterlinschriftFilm: SiebenFilm: Suspiria (2018)»Wie siehst du das?« Der Podcast übers Sehen und Nichtsehen

2 Gedanken zu „MK040 – Katholiken-Brudis

  1. Es heißt nicht Wirtschaftdemokratie; Ihr habt Merkel falsch zitiert: Schaut euch diese Ergebnisliste an:

    https://metager.de/meta/meta.ger3?eingabe=marktkonforme+demokratie&focus=web

    Unser widerwärtiger Finanzminister hat festgestellt: Wahl(ergebnisse) dürften nicht die Wirtschaftspolitik ändern.

    Die Grünen wollen nichts an der schwarzen Null ändern.

    Das ist die Politik aller ‘großen’ Parteien, die Blauen einbezogen.

    Ich habe bei den Europawahlen die Piraten gewählt, bei den kommenden nationalen Wahlen werde ich erstmals ungültig wählen, weil es für mich kein realistisches Politikangebot in diesem System gibt.

    Wir müssen eine radikale (von der Wurzel her) Klimawandelfolgenpolitik betreiben, dass muss sich mental niederschlagen und welche Wanderungen es zwischen den Systemparteien gibt, ist gänzlich egal. Es wird so oder so zur Auslöschung der Mehrheit der Menschen ( oder aller ) führen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.